Einzelhandelskonzept: Unsinn fortführen ist besser als inhaltich zu arbeiten?

Handle stets so, dass die Anzahl der Wahlmöglichkeiten größer wird!

(Heinz von Foerster, Kybernetiker und Physiker)

Die Maxime des Stadtrats in der jüngsten Entscheidung ist wohl: Weiter, Entscheidung durchdrücken, Inhalte sind egal.

Ich denke der Rheinpfalzartikel von heute zeigt das deutlich:

  • sämtliche inhaltlichen Argumente abtun, inklusive dem Totschlagargument „hättest ja mal früher sagen können“.
  • einen objektiv nicht vorhandenen zeitlichen Handlungsdruck generieren: „endlich mal in die Pötte kommen“, „weiterkommen oder es gibt nix“, „wir sind am Ende des Prozesses, nicht am Anfang“.
  • mit theoretischen Verlusten arbeiten: „es gibt nix“. Weder ist das Risiko objektiv gegeben, noch das „es gibt nix“ beziffert.

Ganz kurz die Logik des Einzelhandelsgutachtens:

  1. Wir sind unterversorgt, weil die Zentralitätskennziffer für Lebensmittel wesentlich niedriger ist, als z.B. in der Verbandsgemeinde Deidesheim.
    (Zentralitätskennziffer im wesentlichen: das Verhältnis von verfügbaren Einkommen zu Umsatz mit Lebensmittel jeweils in der Verbandsgemeinde Wachenheim)
  2. Um das auszugleichen, braucht es mehr Verkaufsfläche
    (Rechengröße: Umsatz pro qm Verkaufsfläche)
  3. aus 1 und 2 ergibt sich die (maximal) mögliche Verkaufsfläche
  4. diese soll in maximaler Größe verwirklicht werden
  5. das geht nur so und so dort und dort.

Ich habe hier ausführlich beschrieben, aber ganz kurz: Ich bin schon bei 1. draußen…. Für mich ist wichtig, dass es in Friedelsheim und Gönnheim überhaupt eine Versorgung vor Ort gibt. Wenn Rewe in Wachenheim mehr Umsatz machen möchte – bitte: Rewe möge sich um mehr Fläche kümmern – das geht am Standort.

Die Maximalumsetzung auf Teufel komm raus, wie es der Stadtrat will, ergibt sich für mich nicht.

Werbeanzeigen

Über bergerandreas

aus Wachenheim, begeisterter Mountainbiker (opentrails!) und freier Demokrat
Dieser Beitrag wurde unter Bechtel, Bischofsgarten, Einkaufsmarkt, Einwohnerbefragung, FDP, Freiheit, Friedelsheim, Gönnheim, Kommunalpolitik, Manipulation, Politik, Stadtrat Wachenheim, Verbandsgemeinde, Verbandsgemeinderat Wachenheim, Verflechtung, Wachenheim abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s